Home Videos kategorien Meine Freunde Upload Blog/News RCPicture.de

Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

T-Rex 250 Erstflug

Donnerstag, den 6. November 2008

Das Warten hat ein Ende! Frisch eingetroffen aus Asien wurde der neue “Zwerg” von Align umgehend bei Freakware in Deutschland vorgestellt. Align baut weiter auf das bewährte Konzept und rundet damit die bekannte T-Rex Flotte 700, 600, 500 und 450 ab. Das Flugvideo und eine Vorstellung durch Albert Fruth des T-Rex 250 sind auf der RCMovie Freakware Sonderseite zu finden.

Link zu Videoseite oder auf das Bild klicken.

MHM Nachlese

Sonntag, den 21. September 2008

In der mobilen RCMovie Redaktion Langsam lässt das hellrote Glühen der Datenleitungen aus der RCMovie Redaktion nach, die Kühler in den zahlreichen Rechnern heulen nicht mehr gar so laut und die diversen Kraftwerke um München verzeichnen verwundert einen leichten Lastabfall. Auch die Telekom wundert sich, befürchtet massive Kurseinbrüche. Denn die Anzahl der Telefonate zwischen den RCM Teammitgliedern erreicht auch wieder ein normales Niveau.

Langsam kehrt also in der RCM Redaktion nach dem turbulenten Tagen rund um die MHM wieder der Alltag ein. Zeit für einen kleinen Rückblick aus unserer Sicht, aus der Sicht von RCMovie.

Bei Sonnenschein mit Curtis Youngblood unter dem RCMovie Event Shelter. Das Projekt MHM hatten wir natürlich schon diverse Monate vor dem eigentlichen Event geplant und unsere Zielsetzung war klar umrissen: Wir wollten zu diesem Event etwas besonderes machen. Etwas auf die Beine stellen, was in der Modellbauszene bisher so noch nicht dagewesen ist – aber was nur? Als dann die Idee kam, alle Wertungsflüge der Deutschen Meisterschaft zeitnah im Netz unseren Usern anzubieten, das Event mit Interviews zu begleiten, Hintergrundinfos zu liefern und die Stimmung ins Netz zu transportieren, herrschte erst einmal Schweigen, denn das würde ein Mammutprojekt werden. Aber der Gedanke ließ und nicht mehr los.

Irgendwie musste das doch zu machen sein. Zeitpläne wurden erstellt, Materiallisten zusammengetragen, Ideensammlungen vorbereitet und – das wichtigste – Sponsoren rekrutiert. Denn Kameramieten, eine mobile Internet-Standleitungen, weitere Rechner um die Datenmenge zu bewältigen, ein großes Zelt, eine Erweiterung der RCM Redaktion, der erhöhte Traffic auf den RCMovie Servern… das alles musste bedacht, organisiert und natürlich auch bezahlt werden. Zum Glück fanden wir in diversen Modellbauläden Unterstützung und nur dadurch nahm das Projekt langsam aber sicher Formen an.

Das Munich Heli Team wird auch mit einem im Weg stehenden Auto fertig :) Am Donnerstag vor der MHM war es dann soweit: Der erste Materialtransport rollte Richtung Riem und Bogi und Harry machten sich daran, das Hauptquartier im Reitstadion aufzuschlagen, Strom zu organisieren, die Kameras zu installieren die Rechner anzuwerfen und die Internetverbindung zu testen – Fazit nach einem Tag , alles läuft, RCM ist bereit. Was in den folgenden Tagen allerdings los sein würde, übertraf alles. Täglich stundenlang hinter der Kamera stehen um die Flüge einzufangen, Versorgung des Kameramanns mit immer leeren Speicherkarten, auslesen der Karten, die Videos sichten, zuschneiden, konvertieren, hochladen, die Server betreuen, zusammengebrochene Internetverbindungen reparieren, Interviews führen, Blogeinträge schreiben und mit Fotos garnieren, die aktuellen Platzierungen organisieren, in das System einpflegen… Harry war zudem während und lang nach der MHM schwer damit beschäftigt die extrem hohen Zugriffszahlen zu bewältigen. Es galt Server zu- und abzuschalten, die Datenströme irgendwie Aufrecht zu erhalten, damit jeder die Videos in gewohnter Qualität und mit angenehmen Zugriffszeiten anschauen konnte.

Kamerfrau Undine sieht dem Regen gelassen gegenüber.

Selbst der Regen konnte das RCMovie Team nicht davon abhalten, alles in Bild und Ton festzuhalten. Wir waren sieben Leute, aber jeder war fast den ganzen Tag beschäftigt alles am Laufen zu halten. Nur ab und zu gab es einmal eine Lücke, in der wir durchschnaufen konnten. Besonders schwierig gestaltete sich das Ganze am Sonntag. Denn die Regengüsse setzten nicht nur den Piloten zu, sondern auch unserem Material. Kurzerhand wurden die Kameras, Kamerafrauen und Reporter mit Regenschutz ausgestattet und es ging wieder los. Die Stromversorgung in unserem Zelt machte uns allerdings etwas mehr Sorgen und wir mussten alles ein Bisschen umbauen um die Kabel höher zu legen, außerhalb der Reichweite der kleinen Seen und Flüsschen, die sich im Zelt bildeten. Denn ein Kurzschluss war das letzte was wir uns zu diesem Zeitpunkt leisten konnten.

Aufs Treppchen geschafft! Gratulation :) Als dann am Sonntagnachmittag die Siegerehrung und die Victoryflights im Kasten waren, das MHM Team mit dem Abbau begann, war es auch für uns Zeit, im wahrste Sinne des Wortes die Zelte abzubauen.

Heute, ein paar Tage nach der MHM wird uns erst richtig klar, was wir geschafft hatten: Insgesamt 162 Videos der MHM und einer Filmdauer von insgesamt 14 Stunden. Mehr als 60.000 Zuschauer haben sich mittlerweile die Videos der MHM angeschaut. Wir haben also unser Ziel erreicht! Wir haben es geschafft, die komplette Deutsche Meisterschaft sowie alle Nachtflüge, diverse Scaleflüge und vieles mehr allen Interessierten zugänglich zu machen. Was jetzt noch folgt ist die Kür: Denn das noch unveröffentlichte Material birgt mit Sicherheit noch die Eine oder Andere schöne Impression der MHM 2008. Ihr könnt euch also schon darauf freuen!

Unser Fazit: Es war anstrengend, aber schön. Wir haben viele nette Leute kennengelernt, viele Sachen dazu gelernt und Modellbaufilmgeschichte geschrieben. Was als nächstes kommt? Wir wissen es noch nicht. Aber eins ist klar: Das RCMovie Herz schlägt nach der MHM dank seiner vielen Zuschauer Dank euch und Dank der vielen helfenden Hände noch ein Stück schneller als vorher.

Bilder © Frank Zeininger und Harald Krämer

Die RCMovie Netiquette

Samstag, den 20. September 2008

Die RCMovie Gemeinschaft wächst und gedeiht. Täglich besuchen neue Modellbau- und Filmbegeisterte unser Portal. Leider bleiben bei einer Gemeinschaft von so vielen unterschiedlichen Charakteren Meinungsverschiedenheiten und Reibereien nicht aus.

Daher wollen wir euch dringend um die Beachtung folgender 5 Punkte bitten, damit die Stimmung bei RCMovie so gut bleibt, wie sie ist:

  1. Unterlasst persönliche Angriffe, Beschimpfungen und/oder Beleidigungen. Das ist ein absolutes Tabu bei RCMovie!
  2. Akzeptiert die Vorlieben und Hobbys der anderen Modellbauer. RCMovie ist ein weltoffenes Portal, in dem sich die Vertreter der verschiedensten Modellbau Genres wiederfinden sollen.
  3. Jeder bei RCMovie hat das Recht auf seine persönliche Meinung. Wenn ihr anderer Meinung seid, formuliert eure Antworten trotzdem immer in einem höflichen Ton.
  4. Provoziert nicht und lasst euch auch nicht provozieren. Nutzt die Anonymität des Internets nicht aus um eure dunklen Seiten zu zeigen. Diskutiert auf der Sachebene und nicht auf der Persönlichkeitsebene. Stellt euch vor, ihr würdet persönlich mit eurem Gegenüber diskutieren.
  5. Vergesst nie: Auf der anderen Seite sitzt auch ein Mensch, der sein Modell mit Mühe gebaut und dann für uns vorgefahren, -gesegelt, -geflogen, -geschwebt, -getaucht… und dabei gefilmt hat.

Sollten dem RCMovie Team Verstöße gegen diese RCM Netiquette auffallen oder gemeldet werden, hat dies einen sofortigen, unangekündigten Ausschluss des Mitglieds (Löschen des Accounts) und ein virtuelles Hausverbot zur Folge!

Wir hoffen, dass wir diese Maßnahmen nie ergreifen müssen sondern freuen uns vielmehr auf viele interessante Diskussionen und einen für alle gewinnbringenden Gedankenaustausch mit euch.

Euer RCMovie Team

21 Tage Spaß mit RCMovie

Freitag, den 12. September 2008

Wer für den kommenden Urlaub noch nicht weiß, was er bei Regenwetter machen soll, dem bietet RCMovie einen Ausweg.

Insgesamt stehen auf unserer Filmplattform mittlerweile mehr als 21 Tage Videomaterial zur Verfügung! Das heißt 21 Tage am Stück kann man das RCMovie Programm laufen lassen, ohne dass man ein Video zweimal sieht. Danach kann man dann eigentlich auch wieder von vorne Anfangen, denn in 21 Tagen (in denen man ja keine neuen Videos schauen kann) kommt so einiges dazu :-)

Erste T-Rex 250 Videos

Donnerstag, den 11. September 2008

Nach der Erfolgsserie von Align mit den bekannten Helimodellen T-Rex 450, 600 und 700 steckt Align jetzt mitten in der Entwicklung eines kleineren Modells - dem T-Rex 250. Vor kurzem erreichten uns auch die ersten Flugvideos des neuen Align, geflogen von Alan Szabo jr. und Jason Krause.

Video: T-Rex 250 geflogen von Alan Szabo jr.

Video: T-Rex 250 im Büro geflogen von Jason Krause

Die RCMovie Toolbar für deinen Browser

Freitag, den 15. August 2008

Hol dir jetzt die RCMovie Toolbar für deinen Browser mit vielen nützlichen Funktionen. Unterstützt werden Firefox und Internet Explorer. Folgende nützliche Funktionen bietet die Erweiterung:

  • Direktlinks zur Videoauswahl
  • Anzeige des RSS Feeds der neuen Videos
  • Suchfunktion
  • e-Mail Notifier
  • Wettervorhersage
  • Online Radio
  • und vieles mehr

Und so einfach gehts: Auf den Link RCMovie Toolbar installieren klicken und den Button “Symbolleiste laden” wählen. Selbstverständlich wird der Datenschutz groß geschrieben.

RCMovie immer aktueller!

Montag, den 11. August 2008

Foto © Loisl.de

Am Wochenende hat RCMovie als erste deutsche Internetplattform Filme des Thunder Tiger „Innovator” seinen Usern zur Verfügung gestellt – und das nur knapp zwei Stunden nach dem Erstflug des RC-Helicopters im Rahmen der offiziellen Neuvorstellung beim Thunder Tiger Heli Fun Fly.

Insgesamt gingen noch am Tag der Vorstellung drei Videos rund um den „Innovator” online. Möglich war das dadurch, dass die Postproduction und der Upload der Videos vom Platz aus erfolgten.

Die Veranstaltung war auch gleich eine Generalprobe der RCMovie Redaktion für die Munich Heli Masters, die im September stattfinden wird. Auch von dieser Veranstaltung wird RCMovie tagesaktuell berichten.

Viele Grüße in die Runde vom
RCMovie Team

RCMovie beim TTE Fun Fly 2008

Mittwoch, den 6. August 2008

Auch dieses Jahr ist RCMovie beim TTE Fun Fly 2008 vom 8.-10. August beim MFC Anwalting vor Ort und wird über aktuelle Ereignisse berichten. Dieses Jahr steht das Treffen unter dem Motto „back to the roots“. Jeder Pilot, egal ob Einsteiger oder Profi soll seinen Spaß haben.

Thunder Tiger betont, dass jeder Pilot willkommen ist, völlig egal welches Modell er mitbringt. Weiter ist die Möglichkeit geboten, kostenfrei Schulungen auf dem Flugplatz zu genießen. Fragen rund um das Hobby wird Franz Reichelmeier und das Thunder Tiger Serviceteam beantworten.

Eine bekannte Größe unter den Helifliegern namens Robert Sixt wird beim Fun Fly seine Stärken als “Flächen-Thunder Tiger Team Pilot” zeigen. Neben einem Gewinnspiel wird am Samstagnachmittag eine Weltneuheit präsentiert, über die RCMovie natürlich auch berichten wird.

Weitere Details zum Event sind zu finden bei der Eventankündigung der Firma Thunder Tiger Europe GmbH.

Harry J. Bauer/RCMovie

„motodrone`08“ - Robocop der Lüfte

Mittwoch, den 6. August 2008

Robocup der Lüfte am 21 und 22. September 2008

Die erste internationale open Source Meisterschaft für autonome Flugobjekte (auch „Drohnen“ oder Unmanned Aerial Vehicles-UAV’s genannt) findet im September in Finowfurt bei Berlin statt. Auf dem Gelände des ehemaligen Militärflughafens werden verschiedenste Teams von renommierten universitären Forschungsgruppen bis zu privaten Bastlern im Rahmen eines zweitägigen Events ihre Fortschritte im Bereich autonomes Fliegen präsentieren. Teilnehmer des motodrone Wettbewerbs beweisen sich in verschiedenen  anspruchsvollen Prüfungen, vom stabilen Schweben über das automatische Abfliegen eines  Parcours bis hin zum selbständigen Erkennen von Objekten entlang der Strecke. Dem Gewinner winkt ein Preis von 20.000 Euro.

Hintergrundinformationen: Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten daran, Drohnen zu entwickeln. Es gibt bereits autonome Fluggeräte, die kleine einprogrammierte Aufträge selbstständig ausführen, ohne dass sie von einem Menschen gesteuert oder geführt werden müssen. Das Deutsche Institut für Flugtechnik erklärt die Drohnen wie folgt, „UAV sind die Flugzeuge der Zukunft. Klein, unbemannt und mit einer intelligenten Flugsteuerung ausgerüstet, können sie Aufklärungsarbeiten in den verschiedensten Bereichen leisten“. Drohnen waren bislang vor allem eine Sache der Militärs, denn kommerziell hergestellte, autonom fliegende unbemannte Flugzeuge (UAV) kosteten Jahre lang Millionen. In der internationalen Entwicklerszene sind Drohnen mittlerweile ein verbreitetes Thema. Durch verschiedenen Projekten, wie z.B. „Paparazzi – The free Autopilot“ hat es die Community geschafft die kosten für den Drohnenbau auf €1000 zu reduzieren. Mittlerweile haben daher tausende Entwickler weltweit die Möglichkeit das Forschungsfeld voran zu treiben.

Bei der „motodrone`08“ wird es auch um die Zukunft autonomer Flugobjekte gehen. Parallel zum Wettbewerb finden verschiedene wissenschaftliche Vorträge rund um das Thema statt. Unter anderem werden Risiken, die von autonomen Flugobjekten ausgehen und der Datenschutz diskutiert werden.

Andreas Steinhauser, Technischer Leiter und Vorsitzender des Motodrone e.V.: “motodrone ist die konsequente Weiterführung der Idee, die Entwicklung auf diesem Gebiet nicht nur kritisch zu beäugen sondern mit einer starken Verantwortung für die Zukunft mit zu gestalten und das Gleichgewicht der Möglichkeiten des Staates und des einfachen Bürgers wieder herzustellen”

An dem Wettbewerb beteiligen sich auch zahlreiche Hacker, die sich bei der Softwareentwicklung der selbstgesteuerten Drohnen miteinander messen. Die Aufgaben sind schwer, auch für geübte Programmierer. Alle im Rahmen des Wettbewerbs gewonnenen
Erkenntnisse werden der Allgemeinheit als „open Source“ zur Verfügung gestellt.

„motodrone ist der erste Wettbewerb im Bereich autonomer Flugobjekte, der Hacking, wissenschaftliche Aspekte, und die ethische Auseinandersetzung mit dem Thema autonomes Fliegen miteinander kombiniert“, sagt Prof. Verena Hafner vom Lehrstuhl

Weitere Informationen unter www.motordrone.org

RCMovie informiert

Montag, den 19. Mai 2008

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden wir uns von der regelmäßigen Wahl zum Video der Woche. Die zunehmende Zahl an Videos und der nicht unerhebliche Aufwand, all diese Videos vom VdW-Team sichten zu lassen sprengt einfach jeglichen Rahmen und übertrifft selbst unsere kühnsten Vorstellungen. Eure Kreativität Euer Fleiß und Eure Arbeit haut uns jeden Tag aufs neue aus den Socken!

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere Jungs vom VdW-Team:
VdW Team

Lois’l, Jabba und Schnurrbart. Ihr wart Spitze!

Natürlich sollt Ihr alle da draussen in Zukunft nicht ganz leer ausgehen: Sollte uns zwischendurch das ein oder andere herausragende Meisterwerk auffallen (und ich bin sicher es werden noch einige kommen), dann werden wir diese Werke individuell und spontan zu würdigen wissen mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

Zukünftig werden wir dafür verstärkt den Redaktionsbereich ausbauen um euch nicht nur qualitativ hochwertige Videos von Events und Messen präsentieren zu können, sondern auch informative und unterhaltsame Reportagen.

Nun, da der Sommer wohl wirklich langsam endlich anrückt, wünschen wir Euch einen erfolgreichen und gesunden Start in die neue Saison: Holm und Rippenbruch!